Aktuelles

26. März 2020

RegioPlusBus-Linie R1: Weiterhin Verkehr nach Ferienfahrplan, Fahrplanoptimierung zum 01.04.2020

Um Verspätungen zu minimieren, wird der Fahrplan der RegioBus-Linie R1 (Wadern – Losheim am See – Merzig) zum 01. April 2020 angepasst. Zur Verbesserung von Zuganschlüssen am Bahnhof Merzig ergeben sich während der Woche in den Morgenstunden geringfügige Anpassungen im Minutenbereich.
Am Wochenende gibt es Änderungen bei den Stichfahrten nach Rimlingen. Die Haltestelle „Steinberg Ortsmitte“ wird am Wochenende wieder regelmäßig bedient.

Trotz der aktuell schwierigen Situation verkehrt die RegioBus-Linie R1 auch weiterhin uneingeschränkt nach dem Ferienfahrplan. Bei Umsteigeverbindungen ist darauf zu achten, dass im Bahnverkehr der Saarstrecke bis auf weiteres ein Notfahrplan gilt. Weitere Informationen finden Sie auf www.saar-mobil.de sowie auf www.saarfahrplan.de (auch als App).

Aufgrund der erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen ist der Fahrgasteinstieg derzeit nur an der hinteren Fahrzeugtür möglich. Aus diesem Grunde sind aktuell auch alle Servicebüros des saarVV geschlossen. Demzufolge wird sich auch die Neueröffnung der saarVV-Verkaufsstelle in Wadern verzögern. Diese war ursprünglich ebenfalls für den 01. April in der „Dubois Getränke-Welt“ im Gewerbegebiet „Im Brühl“ nahe dem Busbahnhof vorgesehen. Hier werden die Kunden zukünftig Informationen zu Bus & Bahn sowie das komplette Zeitkartensortiment des saarVV erhalten.

Den ab 01.04.2020 gültigen Fahrplan können Sie hier downloaden.



23. März 2020

Wichtige Informationen zur aktuellen Lage bezüglich Coronavirus

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie und zum Schutz von Personal und Fahrgästen kommt es auch im saarVV zu einschneidenden Maßnahmen.
Den aktuellen Stand können Sie auf der Seite des saarVV unter https://www.saarvv-profil.de/corona/ nachlesen.



13. Dezember 2019

Großer Fahrplanwechsel: Änderungen auch im Busverkehr

Weitere Verbesserungen im Schülerverkehr, geringfügige Anpassungen

Der „Große Fahrplanwechsel“ wird in diesem Jahr bei Bus und Bahn am Sonntag, den 15.12.2019 vollzogen. Mit der Betriebsaufnahme der Regionalbahn RB 73 auf der Nahestrecke und der Regionalbahnlinien RB 74 und RB 76 durch den neuen Bahnbetreibers vlexx GmbH gehen auch Änderungen im Zugfahrplan einher. Diese bleiben nicht ohne Auswirkungen auf die Buszeiten. mehr >



11. Dezember 2019

vlexx übernimmt vier Linien im Elektro-Netz Saar RB, Betriebsstart am 15. Dezember bei vlexx

• geplanter Ausfall von Zugleistung vorübergehend notwendig, aber über 90% der Leistungen werden angeboten
• Tarif und Tickets bleiben gleich
• Fahrzeug-Ersatzkonzept greift

Mit dem Fahrplanwechsel zum 15. Dezember 2019 übernimmt die vlexx GmbH den Verkehr auf vier Linien im so genannten Elektro-Netz Saar RB. Mit einer Laufzeit von 15 Jahren bedient das Eisenbahnverkehrsunternehmen Leistungen in einem Gesamtumfang von 2,3 Zugkilometern jährlich.
Zum Start muss vlexx jedoch sein Angebot aufgrund des Fahrzeug-Lieferverzuges durch den Hersteller Bombardier vorübergehend einkürzen.
Nachdem Bombardier mitteilte, zum Betriebsstart keine Fahrzeuge liefern zu können, stellte vlexx umgehend auf ein Fahrzeug-Ersatzkonzept um. Der Lieferverzug der neuen Fahrzeuge für das Elektro-Netz Saar RB hat jedoch zur Folge, dass vlexx das Personal auf die Ersatzflotte schulen muss. Aufgrund dieser zusätzlichen Schulungsmaßahme ergibt sich bei vlexx vorübergehend eine angespannte Personallage. Hinzu kommt der bundesweite Mangel an Triebfahrzeugführern, so dass diese temporäre Personalknappheit auch nicht mit Leih-Lokführern ausglichen werden kann.

Um den Fahrgästen einen verlässlichen Fahrplan anbieten zu können, werden vorerst bis Ende Januar geplant einzelne Leistungen ausfallen. Es werden möglichst nur Leistungen mit vergleichsweise geringer Fahrgastnachfrage oder Verstärkerfahrten ausfallen: mehr >



22. November 2019

Neuer Komfort: Neufahrzeuge für Elektronetz Saar vorgestellt

Verkehrsministerin Anke Rehlinger (Mitte), Frank Klingenhöfer (rechts), Vorsitzender der Regionalleitung DB Regio Mitte und Thorsten Müller (links), Verbandsdirektor des Zweckverband SPNV Nord, haben am Freitag, 22. November, die Neufahrzeuge der DB Regio für das Elektronetz Saar RB Los 1 präsentiert. Im Rahmen einer Sonderfahrt von Saarbrücken nach Merzig konnten sich die Gäste ein erstes Bild der neuen Fahrzeuge machen. Foto: Dirk Guldner

25 Neufahrzeuge vom Typ Coradia Continental (Baureihe 1440) des Herstellers Alstom werden ab dem 15. Dezember auf den Regionalbahnlinien RB 71 und 70 auf der Strecke Trier – Saarbrücken – Homburg (Saar) – Kaiserslautern eingesetzt. Insgesamt wurden rund 150 Millionen Euro in die Beschaffung der Neufahrzeuge investiert. Verkehrsministerin Anke Rehlinger: „Mit den neuen Zügen werden wir den Saarländerinnen und Saarländern deutlich mehr Komfort bieten und verbessern das Mobilitätsangebot im ÖPNV. Mit der DB Regio haben wir dabei einen verlässlichen Partner, der die Strecken kennt. Ich bin daher auch zuversichtlich, dass unsere vertraglichen Vereinbarungen im Alltag weiterhin verlässlich umgesetzt werden.“
Die vierteiligen Züge haben eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h und sind mit 206 Sitzen ausgestattet. Sie punkten mit Steckdosen, Videokameras, kostenfreiem WLAN sowie einem modernen Fahrgastinformationssystem mit Echtzeitinformationen zum Fahrplan und Anschlüssen. Ein weiterer wichtiger Aspekt, den Verkehrsministerin Anke Rehlinger bei der Vergabe forcierte, ist die Barrierefreiheit: „Uns war es wichtig, dass wir ausreichend Platz für Rollstühle, Fahrräder und Kinderwagen in den Fahrzeugen bieten. Barrierefreiheit ist ein bedeutender Faktor für die Attraktivität der öffentlichen Verkehrsmittel.“ mehr >