Aktuelles

2. Juli 2009

10 Jahre RegioBus-Linien Lebacher Stern

Anlässlich des 10ten Geburttages der RegioBus-Linien R3, R4, R5 und R9 fand eine Podiumsdiskussion im Rathaus Lebach statt. Von links nach rechts: Dieter Grünewald (Geschäftsführer der Saar-Pfalz-Bus GmbH), Raimund Linxweiler (Geschäftsführer der VGS mbH), Landrat Dr. Rudolf Hinsberger (Verbandsvorsitzender des Zweckverbandes Personennahverkehr Saarland), Moderator Markus Schmidt-Auerbach (Fachjournalist für ÖPNV und Nahverkehrspolitik), Staatssekretär Albert Hettrich (Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft des Saarlandes) sowie Alexander Möller (DB Stadtverkehr, Leiter Markt und Verkehr).

Anlässlich des zehnten Geburtstages der RegioBus-Linien R3, R4, R5 und R9 fand eine Podiumsdiskussion im Rathaus Lebach statt. Von links nach rechts: Dieter Grünewald (Geschäftsführer der Saar-Pfalz-Bus GmbH), Raimund Linxweiler (Geschäftsführer der VGS mbH), Landrat Dr. Rudolf Hinsberger (Verbandsvorsitzender des Zweckverbandes Personennahverkehr Saarland), Moderator Markus Schmidt-Auerbach (Fachjournalist für ÖPNV und Nahverkehrspolitik), Staatssekretär Albert Hettrich (Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft des Saarlandes) sowie Alexander Möller (DB Stadtverkehr, Leiter Markt und Verkehr).

Podiumsdiskussion im Lebacher Rathaus zu den Herausforderungen im ÖPNV

Mit dem Start der vier neuen RegioBus-Linien R3, R4, R5 und R9 am 30. Mai 1999 wurde der Begriff „Lebacher Stern“ geprägt. Sternförmig verbinden diese vier RegioBus-Linien Lebach mit den wichtigsten Verkehrsachsen und definieren Lebach als wichtigen Verkehrs- und Umsteigeknotenpunkt. Damit wurde eine wesentliche Verbesserung der Anbindung des ländlichen Raumes an das Schienennetz und die Zentren Wadern, Dillingen, Saarlouis, St. Wendel sowie die Landeshauptstadt Saarbrücken durch einen zuverlässigen Halbstundentakt bzw. Stundentakt erreicht. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten am Bahnhof Lebach sind auf die Züge sowie auf die weiteren Busverbindungen abgestimmt.

Mit der Einweihung des neuen Busbahnhofes im Jahre 2006 wurde Lebach der verstärkten Verkehrsnachfrage als zentraler ÖPNV-Verknüpfungspunkt gerecht. Die Fahrgäste nehmen das Angebot dankend an.

Dies belegen die weiter steigenden Fahrgastzahlen des Lebacher Sterns von anfänglich 2.400 Reisenden auf inzwischen über 4.000 Reisende täglich. Der stärkste Fahrgastzuwachs lässt sich auf der R9 von Lebach nach Saarbrücken beobachten. Diese Linie konnte die Anzahl der Fahrgäste fast verdoppeln. In den verkehrsstarken Zeiten fährt diese Linie im Halbstundentakt. Morgens verstärken zusätzlich zwei Schnellbusse den Fahrplan, welche die Reisenden in 35 Minuten zum Hauptbahnhof nach Saarbrücken bringen. Auch samstags und sonntags bietet die R9 mit 13 bzw. 7 Fahrtenpaaren gute Anbindung an Saarbrücken. Selbst außerhalb der Verkehrsspitzen erfreut sich die R9 starker Nachfrage.

Podiumsdiskussion: ÖPNV im Wandel – Herausforderungen der Zukunft

Anlässlich des zehnten Geburtstages des Lebacher Sterns veranstaltete die Saar-Pfalz-Bus GmbH am 1. Juli gemeinsam mit der VGS Verkehrsmanagement-Gesellschaft Saar mbH eine Podiumsdiskussion, bei der sich Vertreter von Kommunen, Landkreisen, Verbänden, Verbünden und Unternehmen zu aktuellen Themen der Branche informieren konnten.


zurück