Aktuelles

23. März 2010

Ab 1. April: Mit dem RegioRadler Ruwer-Hochwald R200 auf Tour

Aktive Freizeitgestaltung für die ganze Familie in der Region

Am 1. April startet der RegioRadler RuwerHochwald R200 in seine zweite Saison. Er bringt die Radler und ihre Fahrräder am Wochenende und an Feiertagen sowie in den rheinland-pfälzischen Schulferien aus dem Nahe- und Moseltal auf die Höhen des Hunsrücks.

Als Fahrraderlebnis der Extraklasse hat sich der neue RuwerHochwald-Radweg auf der Trasse der ehemaligen Bahn einen Ruf bis weit über die Region hinaus erworben. Wo noch bis vor einigen Jahren die roten Schienenbusse von der Mosel durchs Ruwertal nach Hermeskeil auf die Höhe fuhren, haben nun die Freizeitradler auf knapp 50 km die Regie übernommen. Der RegioRadler RuwerHochwald ist die ideale Aufstiegshilfe auf die Höhe, von wo aus man in herrlicher Genussfahrt talwärts rollen kann.

Schon ein Jahr nach seiner Fertigstellung erfreut sich der auch für Familien mit Kindern bestens geeignete RuwerHochwald-Radweg großer Beliebtheit. Es geht beständig leicht talwärts. Vom Start weg in Hermeskeil nutzt der Ruwer-Hochwald-Radweg bis nach Ruwer an der Mosel die zum Radweg in bestem Asphaltzustand umgebaute Bahntrasse der ehemaligen Hochwaldbahn. Nur einmal zwischen Niederkell und Zerf wird die Strecke mit einem kleinen Anstieg verlassen. Gut trainierte Radfahrer finden in der Gegenrichtung ihre Herausforderung und fahren mit dem RegioRadler ab Hermeskeil bequem zum Ausgangspunkt zurück. Am besten sichert man sich die Mitnahme im Radbus durch eine Reservierung (bis zu vier Stunden vor Abfahrt möglich) unter http://www.regioradler.de Der Radbus bietet Platz für insgesamt 22 Fahrräder.

Das Karten-Infoblatt zum RegioRadler Ruwer-Hochwald R200 (kostenlos anfordern beim KundenService Saar-Pfalz-Bus unter Tel. 0681/416 230) beschreibt sowohl den Ruwer-Hochwald-Radweg als auch weitere Touren, die durch die Nutzung des RegioRadlers auch für weniger Geübte zu herrlichen Radausflügen verlocken. 

Wer es gerne ruhiger mag, folgt einem der weiteren Tourenvorschläge in dieser Region. Der im vergangenen Jahr fertig gestellte erste Bauabschnitt des idyllischen Primstalradweges zwischen Hermeskeil und Nonnweiler verbindet den RuwerHochwald-Radweg mit dem saarländischen Radwegenetz. Bevor der Primstalradweg seine Namensgeberin die Prims in Nonnweiler erreicht, begleitet er den kleinen Lösterbach für knapp 10 Kilometer. Die Räder rollen auf glattem Lavasandbelag, die Strecke ist reine Erholung für die Sinne. Von Hermeskeil nach Nonnweiler neigt sich der Weg überwiegend talwärts. In umgekehrter Richtung geht es fast stetig bergan.

Außer dem RegioRalder Ruwer-Hochwald R200 lädt ein weiterer Radbus im Sankt Wendeler Land zur aktiven Freizeitgestaltung ein. Der Radbus R1/R2 verkehrt vom 1. Juli bis zum 31. August 2010 zwischen St. Wendel und Merzig. Für beide Radbusse gibt es jeweils einen Infoflyer mit Karte, schönen Vorschlägen für Radtouren und alle wichtige Informationen rund um die Radbusse. Sie erhalten die Karten-Infoblätter kostenlos beim KundenService Saar-Pfalz-Bus unter Tel. 0681/416 230 oder als Download.


zurück