Aktuelles

21. Mai 2014

Verkehrserhebung in den Regionalbahnen

Wer fährt wann wohin mit den Regionalbahnen? Das möchte die Verkehrsmanagement-Gesellschaft Saar mbH (VGS) genau wissen. „Vom 23. Mai bis zum 20. Juli führen wir deshalb auf den Strecken Saarbrücken – Türkismühle – Neubrücke, Saarbrücken – Illingen – Lebach / Jabach, Homburg – Neunkirchen – Illingen, Saarbrücken – Neunkirchen – Homburg sowie Dillingen – Niedaltdorf eine umfassende Verkehrserhebung direkt in den Regionalbahnen durch“, gab Adalbert Ott, der Geschäftsführer der VGS, bekannt. Die VGS ist die Dienstleistungsgesellschaft des Saarlandes für den öffentlichen Nahverkehr.

Mit der Durchführung der Verkehrserhebung wurde die Ingenieurgruppe IVV beauftragt. Die Befragung dient als Grundlage für die zukünftige Planung im Rahmen der öffentlichen Ausschreibung des Regionalbahnnetzes im Saarland zum Dezember 2018. Während der Erhebung werden die Fahrgäste in den Regionalbahnen nach Reiseweg und Fahrausweis gefragt. „Es handelt sich nicht um eine Fahrausweiskontrolle und wir fragen auch nicht nach persönlichen Daten“, erklärte Adalbert Ott. Das Erhebungspersonal legitimiert sich durch einen speziellen Interviewerausweis. Es werden ca. 10.000 Interviews geführt. „Dabei kann es natürlich vorkommen, dass häufige Nutzer des Nahverkehrs mehrfach befragt werden“, informierte Adalbert Ott und bittet die Fahrgäste darum, die Erheber bei ihrer Arbeit zu unterstützen.


zurück