Aktuelles

24. September 2010

Aktionswoche „Zu Fuß zur Schule“ von VCD und Kinderhilfswerk

Für die Schüler der Rischbachschule St. Ingbert aus dem Musikantenviertel gibt es jetzt eine eigene Laufbus-Haltestelle an der Ecke Bach-/Beethovenstraße. Von dort führt der „Musikanten-Laufbus“ durch das St. Ingberter Musikantenviertel zum schnellen Hintereingang der Rischbachschule. Für alle Mitlauf-Interessierten steht an der originellen Haltestelle, auf der die Laufbuszeiten zur Schule hin und zurück abzulesen sind.
Jeden Morgen verkehren solche Laufbusse an vielen Schulen. Die Kinder der Rischbachschule St. Ingbert engagieren sich jedoch im Rahmen der Aktionswoche auch noch als echte Schulwegforscher. Dabei zeigen sie Mängel am Schulweg auf, um diese später an Bürgermeister Jung mit der Bitte um Abhilfe zu übergeben.

Es handelt sich um eine Initiative des Verkehrsclub Deutschland VCD im Rahmen der weltweiten Aktionstage „Zu Fuß zur Schule“. DB Regio und das saarländische Umweltministerium unterstützen den VCD Saarland bei dieser Aktionswoche und stiften zusätzlich reflektierende Warnwesten für die Kinder.

Zum vierten Mal rufen das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. und der ökologische Verkehrsclub VCD Grundschulen in ganz Deutschland auf, sich an den Aktions­tagen »Zu Fuß zur Schule« zu beteiligen. Vom 22. September bis zum 1. Oktober sind in ganz Deutschland viele tausend Kinder zu Fuß, mit dem Rad oder dem Roller unterwegs zur Schule und zeigen mit ihren Aktionen, wie viel Spaß es machen kann, sich zu bewegen. Ein weiterer Gewinn: Wer den Schulweg zu Fuß, mit Roller oder Rad zurücklegt, vermeidet Schadstoffe und Treibhausgase und verbessert nachweislich Gesundheit und Wohlbefinden.

„Die Eltern und Kinder sind mit Begeisterung bei der Sache“, faßt Werner M. Ried vom VCD zusammen. „Nebenbei ist die Aktion auch ein gutes Training zur Verkehrssicherheit und eine gute Gelegenheit, das morgendliche Verkehrschaos vor der Schule zu entspannen/ ein sinnvoller Beitrag zum Klimaschutz.“

 


zurück