Aktuelles

19. April 2013

Mit der Saarfahrplan-App ab sofort Elektro-Fahrzeuge und E-Bikes buchen

2.0 Standorte-kurzDie im Rahmen des Projektes e-Mobil Saar von der VGS (Verkehrsmanagement-Gesellschaft Saar mbH) in Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Verkehrsverbund (saarVV), entwickelte Mobilitätsapp saarfahrplan bietet jetzt Wegekettenplanung mit Elektro­fahrzeugen und E-Bikes. Das Update ist ab sofort kostenlos bei iTunes und bei Google Play erhältlich.

Die Elektro-Fahrzeuge werden im Rahmen des Projektes e-Mobil Saar als Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr angeboten und können via App, Internet und Telefon zur Nutzung an den derzeit zehn saarländischen Standorten gebucht werden.Information zu Standorten der eVelo Saarland Fahrräder der Tourismuszentrale des Saarlandes werden mit der App nun ebenfalls angeboten. Buchungen müssen allerdings direkt per telefonischer Anfrage beim gewünschten Anbieter erfolgen.

Bereits seit Mitte Dezember 2012 bietet die Saarfahrplan App den Android und iPhone Nutzern im Saarland eine optimierte Benutzeroberfläche und vereinfacht somit die mobile Fahrplanauskunft. Die App basiert auf der bisherigen saarländischen online-Fahrplan­auskunft, www.saarfahrplan.de die monatlich über 1,2 Millionen Mal abgefragt wird. Sie liefert Fahrplanauskünfte mit Echtzeitinformationen für alle öffentlichen Personen­nahverkehrsmittel im Saarland wie Bus, Stadtbahn und Bahn. Zusätzlich informiert die App über aktuelle Verkehrsmeldungen. Damit ist der Fahrgast über Verspätungen, Baustellen­umleitungen oder sonstige aktuelle Verkehrsmeldungen auf dem neuesten Stand.

Analog zum App Update ist die Internet Auskunft www.saarfahrplan.de angepasst worden, um die gleichen erweiterten Funktionen Nutzern anzubieten.

Bereits am 15.03.2013 hat Verkehrsminister Heiko Maas den Startschuss für den Demonstrationsbetrieb für die e-Mobil Saar Elektrofahrzeuge (zehn Standorten saarlandweit mit zwanzig stationierten Elektrofahrzeugen) gegeben.

Das Projekt e-Mobil Saar wird von Seiten des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes geleitet und in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern DB Fuhrpark, dem Institut für ZukunftsEnergieSysteme (IZES) sowie der Verkehrsmanagement Gesellschaft Saar mbH (VGS) umgesetzt. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) gefördert und von Seiten der Nationale Organisation für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) koordiniert.

Weitere Informationen zum Projekt e-Mobil Saar werden auf der Webseite www.e-mobil-saar.de bereitgestellt.


zurück