Aktuelles

31. März 2009

Mit dem RegioRadler Ruwer-Hochwald auf Tour

Am 1. April 2009 startet der neue Radbus R200  RegioRadler Ruwer-Hochwald, der von der Rhein-Mosel-Bus (RMV) und der Saar-Pfalz-Bus (RSW) gemeinsam gefahren wird. Der RegioRadler Ruwer-Hochwald überbrückt die Anstiege aus dem Nahetal  sowie aus dem Moseltal. Mit drei Fahrten zwischen Hermeskeil und Trier sowie drei weiteren Fahrten zwischen Türkismühle und Trier ist der Radbus die optimale Aufstiegshilfe auf die Hochwaldhöhen.

Der Radbus verkehrt vom 1. April bis 1. November an Samstagen, Sonn- und Feiertagen sowie an schulfreien Tagen in Rheinland-Pfalz.

 Der Zweckverband SchienenPersonenNahverkehr Rheinland-Pfalz Nord auf rheinland-pfälzischer Seite und die VGS Verkehrsmanagement-Gesellschaft Saar mbH auf saarländischer Seite stehen gemeinsam als Betreiber dieses neuen Freizeitangebotes im Hochwald.

Attraktiv ist das Angebot sowohl für Moselaner als auch für Saarländer. Der neue Regio-Radler Ruwer-Hochwald bringt Radfahrer und Räder von beiden Seiten aus auf die Höhe des Hochwaldes, von wo aus sie in herrlicher Genussfahrt talwärts rollen können.

In dem neu aufgelegten Karten-Infoblatt ist sowohl der neue Ruwer-Hochwald-Radweg beschrieben, als auch fünf weitere Touren, die durch die Nutzung des neuen RegioRadlers auch für weniger Geübte zu herrlichen Radausflügen verlocken. Der neue knapp 5o km lange Ruwer-Hochwald-Radweg auf der Trasse der ehemaligen Bahn, ist auch für Familien mit Kindern bestens geeignet. Radler aus dem Saarland steigen in Türkismühle oder Nonnweiler in den RegioRadler, starten ab Hermeskeil ihre Radtour und vertrauen sich ab Ruwer bequem wieder dem Regio-Radler zurück zum Startpunkt an. Gut trainierte Radfahrer finden in der Gegenrichtung ihre Herausforderung und fahren mit dem RegioRadler ab Hermeskeil bequem zum Ausgangspunkt zurück.

Der neue Radbus bietet für insgesamt 22 Räder bietet Platz. Vor allem an den bekannten Ausflugstagen empfiehlt sich die Reservierung der Plätze unter www.regioradler.de. Tandems sowie Liegefahrräder können aufgrund ihrer Größe nicht mitgenommen werden, ebenso sind E-Bikes und Pedelecs von der Mitnahme ausgeschlossen. Ein Kinderanhänger wird wie ein Gepäckstück behandelt und kann nur im Rahmen des vorhandenen Platzangebotes mitgenommen werden. Die Fahrradkarte kostet 2,00 € je Fahrt für das Fahrrad eines Erwachsenen und 1,00 € je Fahrt für das Fahrrad eines Kindes bis einschließlich 14 Jahre.

Mit dem neuen Radbus R200 laden im Saarland nun insgesamt zwei Radbusse zur aktiven Freizeitgestaltung ein. Vor zwei Jahren ging der Radbus R1/R2 zwischen Merzig und St. Wendel an den Start.

Für den neuen Radbus R200 sowie für den Radbus R1/R2 gibt es Karten-Infoblätter mit schönen Radtouren kostenlos beim KundenService der Saar-Pfalz-Bus (RSW) unter Tel. 0681/416 230 oder unter  www.regioplusbus.de.


zurück