Aktuelles

19. August 2008

Saarland Vorreiter in Sachen „intelligente“ Haltestelle

Deutschlands erstes öffentliches Telefon mit Fahrplanauskunft

Minister Joachim Rippel weiht Deutschlands erste Telefonstation mit Fahrgastinformationssystem am Busbahnhof Blieskastel-Assweiler ein
Minister Joachim Rippel weiht Deutschlands erste Telefonstation mit Fahrgastinformationssystem am Busbahnhof Blieskastel-Assweiler ein

Im neuen Busbahnhof von Blieskastel-Assweiler ist Deutschlands erste Telefonstation mit Fahrgastinformationssystem der Deutschen Telekom in Betrieb. Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Joachim Rippel weihte den neuen „intelligenten“ Busbahnhof ein.

Das Fahrgastinformationssystem zeigt auf einem Info-Bildschirm der Telestation die nächsten zehn Abfahrten für den gesamten Busbahnhof. Damit erhält der Fahrgast eine Fahrplanübersicht für die nächste halbe Stunde. Das Pilotprojekt ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Blieskastel, der Deutschen Telekom und der VGS Verkehrsmanagement-gesellschaft Saar mbH und konnte in nur wenigen Monaten realisiert werden. Gemeinsam mit dem Leiter Region Süd des Zentrums Mehrwertdienste der Deutschen Telekom AG, Günter Nerlinger, dem Geschäftsführer der VGS Verkehrsverbund-Gesellschaft Saar Raimund Linxweiler und Blieskastels Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener betonte Minister Rippel die Vorteile der neuen Technik.

„Mit diesem Pilotprojekt sind wir in ganz Deutschland die ersten und machen den ÖPNV noch attraktiver. Moderne Infrastruktur schafft Mobilität für die Menschen in der Region. Dazu gehört neben dem Neubau und Ausbau von Bahnhöfen, Busbahnhöfen und Haltestellen auch modernste Technik“, erklärte der Minister.

Günter Nerlinger: „Es ist tatsächlich das erste in Betrieb befindliche Fahrgastinformationssystem der Deutschen Telekom in Deutschland. Und es ist für mich die Erfolgsgeschichte schlechthin. Seit unserem ersten Zusammentreffen im April 2008 sind nicht mal vier Monate vergangen und das Fahrgastinformationssystem funktioniert. Dafür möchte ich mich auch nochmals bei der Stadt Blieskastel und der VGS recht herzlich bedanken.“ Wenn sich das System bewährt, sollen weitere Busbahnhöfe damit ausgestattet werden.

Die VGS betreibt das landesweite Fahrplanauskunftssystem www.saarfahrplan.de des Saarlandes. Darüber hinaus plant und betreut die VGS im Auftrag des Landes an wichtigen ÖPNV-Verknüpfungspunkten Fahrgastinformationsanlagen. Über eine Standard-Internetverbindung können die Fahrgastinformationssysteme über den Datenpool der VGS mit dem aktuellen Fahrplan ohne Mehraufwand versorgt werden.

„Wir freuen uns,“ so Raimund Linxweiler, Geschäftsführer der VGS mbH, „mit der Deutschen Telekom AG einen starken Partner gefunden zu haben, mit dem ein breiter und kostengünstiger Einsatz von Fahrplaninformationssystemen an vielen wichtigen ÖPNV-Knotenpunkten möglich wird. Damit verfolgen wir konsequent den von uns beschrittenen Weg in Sachen Einsatz moderner Technik sowie Kostensenkung weiter. Schon Anfang 2006 haben wir eine neue Generation von Fahrgastinformationssystemen eingeführt, TFT-Monitore mit integriertem PC. Diese kommen vorzugsweise im Innenbereich von Warteräumen und öffentlichen Gebäuden zum Einsatz, so z.B. auf dem Flughafen in Ensheim oder im Bahnhofsgebäude Illingen“.


zurück