Aktuelles

17. Mai 2007

VGS und RSW starten mit neuem Radbusangebot auf der R1 und R2

Neues Radbusangebot auf der R1 und R2 Am 17. Mai starten die VGS Verkehrsverbundgesellschaft Saar mbH und die RSW GmbH mit einem neuen Angebot: Auf der Strecke der RegioBusse R1/R2 ergänzt der Radbus den bestehenden Fahrplan zwischen Merzig über Wadern nach St. Wendel. Bevor es richtig losgeht haben die Verantwortlichen auf einer Probefahrt den Radbus getestet.
Der Vertreter des Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit, Gert Heil fasst seine Eindrücke zusammen: „Der Radbus ist eine tolle Sache für jeden Fahrradfreund. Das Verladen der Räder geht schnell und anstrengende Steigungen mit dem Radbus sind jetzt ein Kinderspiel. Das breite Freizeitangebot im schönen Nordsaarland lässt sich nun einfach und komfortabel genießen. Wir hoffen, dass die Bevölkerung den Radbus gut annimmt.“

Radbusangebot auf der R1 und R2Der Radbus R1/R2 verkehrt vom 17. Mai bis 31. Oktober an den Wochenenden und Feiertagen, zusätzlich in den Monaten Juli und August auch während der Woche. Eine eigens für diese Linie aufgelegte Informationsbroschüre enthält neben dem Fahrplan – ergänzend zum bestehenden saarländischen Radwegenetz – insgesamt 11 Touren unterschiedlicher Länge und Anforderungen und vielfältigem Freizeitangebot wie z.B. Stausee Losheim, Hochwald, Bostalsee oder der Ringwall von Otzenhausen. War es bislang mühsam, den Höhenunterschied zwischen Merzig und Losheim bzw. Weiskirchen zu überwinden, so steht den Radfreunden nun eine gute „Aufstiegshilfe“ von Merzig auf die Höhen zur Verfügung. Alle Touren sind „ÖPNV-tauglichâ“, d.h. sie beginnen und enden an Bushaltestellen des Radbusses oder an Bahnhöfen. Damit kommen die Radfahrer an die Ausgangspunkte ihrer Touren bequem wieder zurück. Auf einfache Art und Weise lassen sich dank der Bus-Streckenführung alle Touren miteinander kombinieren bis hin zur Gesamtstrecke per Rad von 65 km.

Der Radbus kreuzt das touristische Radwegenetz im Nordsaarland wie zum Beispiel den Saarlandradweg, den Saar-Oster-Höhenweg sowie den Saar-Bostalsee-Radweg und schafft Anschluss an einige überregionale Radwege wie z.B. den Naheradweg.

Der Radbus bietet Platz für insgesamt 28 Fahrräder. Infos und die Broschüre zum neuen Radbus gibt es beim RSW KundenService Tel. 06 81/416 230 oder im Internet unter www.regio-plus-bus.de. Für Gruppen ab fünf Pesonen wird eine Anmeldung über den RSW KundenService empfohlen.


zurück